Heiserkeit als Dauerproblem

Wenn Heiserkeit zum Dauerproblem wird

Heiserkeit kann man wegtrainieren!

 

Die häufigsten Ursachen für Heiserkeit sind Verspannungen in den Bereichen des Kiefers, des Kaumuskels, der Zunge und der mimischen Muskulatur. Diese Muskeln sind die Eingangstür für unseren Atem und die Basis für einen natürlichen Atemfluss. Bei vielen Menschen verspannen sich bei Nervosität oder anderen äußeren Umständen diese oder auch andere Muskeln, die für ein entspanntes Sprechen wichtig sind. Es kommt zu einer Verkrampfung und Einengung der Stimmbänder. Diese werden dadurch gereizt und können ihre Aufgabe nicht mehr schmerzfrei erfüllen. Dies kann dann zu Heiserkeit oder sogar zu einem kompletten Stimmversagen führen.

Heiserkeit ist ein Symptom dafür, dass etwas in unserem Rachen und in unmittelbarer Nähe zu unseren Stimmbändern nicht stimmt. Die Verspannung der Rachenmuskulatur kann man durch Dehnübungen und mit dem richtigen Stimmbandschluss trainieren. Nach einer Stimmanalyse in meinem Studio in Basel kann ich die Stimmqualität beobachten. So setze ich das Stimmtraining an den unterschiedlichen Eingangstüren der Sprechmuskulatur an. Ich zeige meinen Klienten, wie man die Zunge unabhängig vom Kiefer bewegen kann. Dadurch entspannt man das Zungenbein, die Kehle kann gesenkt werden und die Kehldecke kann sich heben. Die Sprechmuskulatur arbeitet danach ohne Druck und ohne Anstrengung.

Nach einer Sprechanalyse können die Klienten durch ein Stimmtraining die richtige Sprechtechnik erlernen und damit ihre Sprechqualität bei einem Stimmcoaching verbessern.

“Heiserkeit – Die Verspannung im Scalenus anterior!”

Edit Siegfried-Szabo – globussyndrom.ch – GS

Die Ziele der Heiserkeit-Behandlung

    1. Auflösung und Beseitigung des Engegefühls im Hals.
    2. Dauerhafte Vermeidung von Heiserkeit beim Sprechen.
    3. Durch korrekte Atemtechnik den Körper als Instrument und Stütze für die Stimme erfahren.
    4. Ängste und den Kloss im Hals beim Sprechen loslassen.

     
    Schon ein einfaches Training kann helfen, um Heiserkeit gar nicht mehr entstehen zu lassen.

    Jetzt für den Newsletter anmelden und regelmässig Angebote von globussyndrom.ch erhalten

    Übung gegen Heiserkeit

    Erst eine Sprechanalyse in meinem Studio kann genaue Aufklärung darüber geben, warum gerade Sie an Heiserkeit leiden. Aber dennoch hilft diese einfache Übung fast allen Menschen, die lange Zeit sprechen müssen. In meinem Studio lernen Sie diese Übung Schritt für Schritt und erleben direkt eine Verbesserung Ihrer Stimme.

    Schritt 1:
    Fangen Sie an zu gähnen aber stoppen Sie genau in dem Moment bevor das Gähnen tatsächlich beginnt. Nun bleiben Sie während der ganzen Übung in diesem Fast-Gähn-Zustand. Dadurch öffnet sich der Kehldeckel und die Muskulatur entspannt sich. Es klingt kompliziert, aber wenn man es ein oder zweimal korrekt durchgeführt hat, ist es wirklich ganz einfach.

    Schritt 2:
    Nun öffnen Sie den Unterkiefer parallel mit dem Oberkiefer und zwar ganz langsam, wie in einer Zeitlupe.

    Schritt 3:
    Öffnen Sie jetzt den Kiefer wie in Punkt 2 und bewegen dabei die Zunge von ihrem hinteren Teil nach vorne.

    Schritt 4:
    Behalten Sie den Kiefer beim Reden entspannt, artikulieren Sie mit der Zunge, den Lippen und lassen Sie dabei den Kiefer locker hängen (behalten Sie die Fast-Gähn-Stellung bei).

    Durch dieses Training und weitere effektive Übungen können meist schon nach der ersten Stunde tolle Ergebnisse erzielt und die Heiserkeit klar eingedämmt werden.

Vereinbaren Sie ein Stimm Coaching in meinem Studio

Ich analysiere Ihre Sprechtechnik und zeige, wie Sie mit Übungen Ihre Heiserkeit behandeln.

nach oben
bewusstes Singen lernen in Basel
Gesangsunterricht in Basel | BewusstseinsTrainer | Stimme trainieren

Bewusstseinstrainerin, Sopranistin und Gesangspädagogin - BTS - Edit Siegfried-Szabo.


Nächste Seminare zu Bewusstseinstraining und action | types